Parteileben

#WirSindVieleGegenRechts: Tausende SPD-Mitglieder bei Online-Demo

Vom Ortsverein bis zum Parteipromi: Tausende SPD-Mitglieder haben an einer Online-Demo gegen Rechts teilgenommen, die von der Parteibasis organisiert wurde. Inzwischen zieht sie Kreise auch über die SPD hinaus.
von Kai Doering · 13. Januar 2022
Wir sind viele gegen Rechts: Tausende SPD-Mitglieder bekannten in den sozialen Medien Farbe gegen rechts.
Wir sind viele gegen Rechts: Tausende SPD-Mitglieder bekannten in den sozialen Medien Farbe gegen rechts.

Am Mittwochabend, Punkt 18 Uhr wurde auf mehreren hundert Facebook-Seiten von SPD-Gliederungen derselbe Text veröffentlicht, dazu ein identisches Foto. Der Grund war kein technischer Fehler oder gar ein Hacker*innen-Angriff: Die SPD-Gruppen beteiligten sich an einer Online-Demo gegen Rechtsextremismus. „Wir sind viele gegen Rechts“ lautete das Motto. Der dazugehörige Hashtag schaffte es zeitweise in die deutschen Twitter-Trends. Auch der „vorwärts“ beteiligte sich.

Ein Zeichen gegen rechts setzen

Zu der Aktion aufgerufen und sie organisiert hatte die Parteibasis. „In Zeiten, in denen rechtes Gedankengut im Rahmen der Corona-Proteste wieder salonfähig wird, wollten wir ein Zeichen setzen“, erklären die Initiator*innen der Aktion vom Ortsvereinsnetzwerk „Wir sind viele“. Mehr als 50 SPD-Gruppen aus dem gesamten Bundesgebiet gehören mittlerweile dazu. Die Idee zu der Online-Demo kam beim jüngsten digitalen Treffen im Dezember.

„Wir wissen natürlich, dass nicht alle Teilnehmenden den sogenannten Corona-Spaziergängen rechts sind“, sagen die Initiator*innen der Online-Demo. „Aber man sollte sich gut überlegen, mit wem man da auf die Straße geht und mit wem man sich gemein macht.“

Auch andere Parteien beteiligen sich

Die Online-Demo werten sie als vollen Erfolg. Text und Bild wurden auf ihrer Facebook-Seite mehr als hundert Mal geteilt. Mehr als 1300 Personen posteten etwas dazu auf Facebook, darunter auch prominente Sozialdemokrat*innen wie die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer, Bundesarbeitsminister Hubertus Heil, Bundesinnenministerin Nancy Faeser oder SPD-Schatzmeister Dietmar Nietan.

Auf Instagram gab es mehr als 700 Beiträge. Auf Twitter wurde der Hashtag #WirSindVieleGegenRechts auch den gesamten Donnerstag über noch benutzt. Neben Ortsvereinen, Unterbezirken und Landesverbänden beteiligten sich auch hier prominente Sozialdemokrat*innen wie der ehemalige SPD-Vorsitzende Norbert Walter-Borjans, NRWSPD-Chef Thomas Kutschaty und der sächsische SPD-Vorsitzende Henning Homann.

Im Laufe des Donnerstags entwickelte die Aktion dann auch noch eine Dynamik über Parteigrenzen hinaus. Auch Grüne, Links- und Piratenpartei nutzten den Hashtag um sich klar gegen rechts zu positionieren getreu dem Fußball-Motto „In den Farben getrennt, in der Sache vereint“.

Autor*in
Kai Doering
Kai Doering

ist stellvertretender Chefredakteur des vorwärts. Er betreut den Bereich Parteileben und twittert unter @kai_doering.

Noch keine Kommentare
Schreibe einen Kommentar

Eingeschränktes HTML

  • Erlaubte HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.